Trainingslager @Norderney wird Trainingslager @Home! 

Am 13. März äußerte sich der Vorstand des Vereins darüber, dass neben der sofortigen Einstellung des Trainingsbetriebes auch die für Anfang April geplanten Trainingslager nicht stattfinden werden. Während die TrainerInnen also primär damit beschäftigt waren, Unterbringungen zu stornieren und geplante Aktivitäten abzusagen, erreichten uns immer mehr Nachrichten und Anrufe von traurigen und enttäuschten Kindern und Jugendlichen – verständlicherweise! Doch schon am gleichen Abend gab es die ersten Telefonate zwischen den BetreuerInnen und TrainerInnen, was optional angeboten werden kann und so entstand über das Wochenende ein neuartiges Trainingslagerkonzept! 

Bereits eine Woche später wurden alle Informationen an die entsprechenden Familien weitergegeben, Videobotschaften gedreht und neue Trainingspläne geschrieben. Dabei war auch die Kreativität der TrainerInnen gefragt: Kraft- und Stabilisationstraining kann man auch ohne Geräte durchführen, doch weder Speerwurf, noch Hochsprung oder Hürdenläufe lassen sich ohne weitere Probleme im Kinderzimmer trainieren – also wurden Socken geworfen, Bücher stellten Hürden dar und der Teppich im Flur wurde kurzerhand zu einer Sprunggrube.

Auf die traditionellen Teamchallenges wollte ebenfalls niemand von uns verzichten und so wurden die sonst üblichen „Wettkämpfe“ gestrichen und durch „Foto/Video-Beweise“ ersetzt. Jede Altersklasse, U10 bis U16, erhielt in der vergangenen Woche zwei mal täglich einen Trainingsplan für ein Training Zuhause und die AthletInnen bewiesen mit Fotos und Videos, dass sie trainiert haben. Für jede Einsendung gab es einen Punkt für das Team und so kämpften eine Woche lang 52 AthletInnen in sieben Teams um den Sieg. Die Entscheidung fiel erst mit der letzten Trainingseinheit und somit kann Team grün sich in nächster Zeit über einen kleinen Preis freuen.

Wir danken allen TrainerInnen für ihren ganz besonderen Einsatz in dieser Zeit, aber auch allen Eltern, die ihre Kinder tagtäglich unterstützen, und allen AthletInnen, die es immer wieder schaffen, sich zu motivieren, alleine ihre Sportschuhe schnüren und trainieren und so weiterhin (gem-)einsam grün-gelb unterwegs sind. 

Zurück