Heilbronn unter grün- gelben Hürdenstern

Am vergangenen Wochenende fanden die Deutschen Jugendmeisterschaften der U18 und U20 vom 04. bis zum 06. September in Heilbronn statt. Unter strenger Einhaltung der Corona-Hygienevorschriften und Abstandsregeln starteten zwei unserer grün-gelben Athleten über die verschiedenen Hürdendistanzen. 

Am Samstag ging Noah Herrmanny über 110m Hürden an den Start. Nach der durchaus schwierigen Saison konnte er sich mit bestätigter Bestzeit von 14,70s einen Platz in der Top-Ten der Deutschen U18-Hürdensprinter sichern und damit für eine erfolgreiche aber harte Saison belohnen.
Am selben Tag ergatterte Viktoria Heising über die 400m Hürden in einem souveränen Vorlauf mit einer Zeit von 62,67s einen der begehrten Plätze für das Finale am Sonntag. Mit der dritt schnellsten Zeit aus den Vorläufen ging sie als eine der Favoritinnen auf einen Medaillenplatz am Sonntag an den Start. Auf Bahn fünf gesetzt startet sie in den Lauf, der sich bis zur Zielgerade sehr eng und spannend gestaltete, sodass Platz ein bis vier im Bereich weniger Hundertstelsekunden beieinander lagen. Viktoria konnte sich mit einem packenden Fotofinish auf einen hervorragenden zweiten Platz mit neuer Bestzeit von 61, 90s laufen, sodass sie am Ende die Silbermedaille in der Hand halten durfte.
Das Trainerduo Tim Husel und Lukas Rüenauver blicken auf ein ausgesprochen von Erfolg gekröntes Wochenende der U18-Athleten zurück und freuen sich auf die kommende Saison mit dem gesamten eingeschworenen Trainingsteam.

Text: Noah und Viktoria

Foto: Lukas Rüenauver 

Zurück